„Gebt uns Aufträge“: 100 Jahre Basler Kunstkredit

1919 wurde der Basler Kunstkredit ins Leben gerufen. Ursprünglich als Nothilfe für mittellose Kunstschaffende gedacht, hat dieses Fördergefäss deutliche Spuren im Stadtbild von Basel hinterlassen und immer wieder auch für heftige Kontroversen gesorgt. Ein Schnauz erregte 1950 die Gemüter in Basel. Es handelte sich um die Gesichtsbehaarung in der Darstellung eines Schmieds im Sgraffito „Das Meer“ des Basler Künstler Max Kämpf (1912-1982). Die Symbolfigur für … „Gebt uns Aufträge“: 100 Jahre Basler Kunstkredit weiterlesen

Der verzwickte Weg zum neuen Standardwerk zum Basler Münster

Jahrzehntelang hat die Fachwelt und die interessierte Öffentlichkeit wegen Fachstreitigkeiten und wissenschaftlichen Fehlschlägen auf ein Standardwerk zum Basler Münster warten müssen. Zum 1000-Jahr-Jubiläum des Kirchenbaus wird diese Lücke nun geschlossen. Plötzlich ging es schnell: «2007 wurde uns bewusst, dass 2019 ein grosses Jubiläumsjahr bevorsteht; das war die Gelegenheit, einen neuen Anlauf für eine wissenschaftliche Gesamtdarstellung des Münsters zu wagen», sagt die Kunsthistorikerin und Münster-Kennerin Dorothea Schwinn Schürmann. Schwinn Schürmann ist … Der verzwickte Weg zum neuen Standardwerk zum Basler Münster weiterlesen

Das blaue (und rosa) Picasso-Wunder

Die Fondation Beyeler trägt (etwas gar) dick auf bei der Werbung für ihre Picasso-Schau. Die Präsentation der frühen Werke aus der blauen und rosa Periode ist aber auch ein wundervolles Kunstereignis, das seinesgleichen sucht. «Das Ausstellungsprojekt (…) wird zweifellos einer der kulturellen Höhepunkte des Jahres 2019 in Europa sein.» Die Fondation Beyeler spart beim Anpreisen seiner Ausstellung «Der junge Picasso – Blaue und Rosa Periode» … Das blaue (und rosa) Picasso-Wunder weiterlesen

Hinreissende Audienz bei den unverwüstlichen Königinnen

«Let’s Sing Arbeiterin!»: Les Reines Prochaines laden in der Kaserne Basel zur mitreissenden Geburtstagsgala. Die Vorstellung, 30 Jahre am selben Ort dasselbe zu machen, sei ihr früher wie ein Grauen vorgekommen, sagt Fränzi Madörin, wunderbare Freestyle-Talkerin im Quartett der Reines Prochaines. Und jetzt feiere man den 30. Geburtstag einer Band, die es noch immer gebe. «Und das ist eigentlich ganz schön so.» Ein Glück, dass … Hinreissende Audienz bei den unverwüstlichen Königinnen weiterlesen

Sophie Jungs wundersame Geschichten-Kunstwelt

Sophie Jung ist Trägerin des Manor Kunstpreises 2018. Im Haus für Gegenwart des Kunstmuseums Basel erzählt sie aus diesem Anlass mit einer Installation eine geheimnisvolle Kunst-Geschichte. Zeitgenössische Kunst gibt sich auf den ersten Blick oft rätselhaft. Aber wer kann schon behaupten, dass er zum Beispiel die theatralen Welten des Johann Heinrich Füssli (1741–1825), die derzeit im Erweiterungsbau des Kunstmuseums zu sehen sind, auf Anhieb begreift. … Sophie Jungs wundersame Geschichten-Kunstwelt weiterlesen

Carl Burckhardts füllige «Venus» und weitere modernistische Geistesblitze antiken Ursprungs

Wenige in Basel kennen den Bildhauer Carl Burckhardt, die meisten aber sind mit seinem Werk durchaus vertraut. Das Kunstmuseum Basel stellt den Schöpfer der «Amazone» bei der Schifflände in einer kleinen Retrospektive vor. Von alleine wäre ich nicht darauf gekommen: Diese doch etwas füllige und trotz ihrer Nacktheit durch und durch bieder wirkende Frau soll die Liebesgöttin «Venus» darstellen? Das aus verschiedenfarbigem Marmor gehauene Werk … Carl Burckhardts füllige «Venus» und weitere modernistische Geistesblitze antiken Ursprungs weiterlesen

Vom Kunstmuseum in die Fondation Beyeler: Rudolf Staechelin parkiert seine Sammlung in Basel neu

Die bewegte Geschichte um die berühmten Bilder des Rudolf Staechelin Family Trust bekommt ein neues Kapitel: Weil das Kunstmuseum Basel das Hin und Her satt hat, wird die Sammlung nun neu in der Fondation Beyeler parkiert. Die Familie Staechelin und die Sammlung ihres Family Trust waren immer wieder für durchzogene Schlagzeilen gut. In den 1960er-Jahren, als die zwei berühmten, im Kunstmuseum Basel deponierten Picasso-Gemälde «Les … Vom Kunstmuseum in die Fondation Beyeler: Rudolf Staechelin parkiert seine Sammlung in Basel neu weiterlesen

Kunstmuseum Basel: Vorschau auf ein berauschendes Ausstellungsjahr 2019

Meisterwerke des Kubismus, goldene Geschenke des Kaisers und eine Begegnung mit dem zeitgenössischen Ausnahmekünstlers William Kentridge: Das Kunstmuseum Basel reiht im Ausstellungsjahr 2019 Highlight an Highlight. Bescheidenheit ist nicht die vorherrschende Tugend der Fondation Beyeler. In ihrer Medienmitteilung zur Ausstellung «Der junge Picasso – Blaue und Rosa Periode» (ab 3. Februar 2019) schreibt sie: «Das Ausstellungsprojekt (…) wird zweifellos einer der kulturellen Höhepunkte des Jahres … Kunstmuseum Basel: Vorschau auf ein berauschendes Ausstellungsjahr 2019 weiterlesen