Tolles Theater trotz Corona

Es ist Quasi-Lockdown und das Theater versetzt seinem bildungsbürgerlichen Publikum eine währschafte (inhaltlichen) Watsche. Aber so klug und amüsant, wie in Nora Abdel-Maksouds «Café Populaire» serviert, lässt man sich das noch so gerne geschehen.

Das Stück „Café Populaire“ von Nora Abdel-Maksoud und die Inszenierung von der Autorin höchstselbst wurde vom Theater Neumarkt in Zürich übernommen, von wo aus es bereits vor zwei Jahren einen feierlichen Siegszug durch den deutschsprachigen Raum unternommen hatte.

Zur ganz grossen Feier kam es nun auf der Kleinen Bühne des Theater Basel nicht – rein menschenmengenmässig betrachtet. Denn in Basel fand die Premiere unter coronamässig eingeschränkten Bedingungen statt. Lediglich 50 Zuschauerinnen und Zuschauer nahmen, weitläufig verteilt, auf den Lederstühlen der Kleinen Bühne Platz. Und doch wirkte der begeisterte Schlussapplaus fast so, als sei der Saal gefüllt.

Mehr über die empfehlenswerte Aufführung lest Ihr bei der „bzBasel“.

Ein Gedanke zu “Tolles Theater trotz Corona

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s