Von Garnelen und King Prawns in dieser Welt

Vor der Apokalypse herrscht das lustvolle Chaos: Mit dem über drei Stunden langen Monsterprojekt „Metamorphosen“ nach Ovid legte das neue Schauspiel-Team des Theater Basel einen starken Start hin. Am Schluss, wenn sich die Menschen endlich aus ihrem göttergegebenen Chaos-Korsett befreit haben, verstrickt sich alles in eine sinnentleerte Endlosschleife. Ein stilisiertes Zimmer mit Bett, grossen Fenstern und Türen füllt sich nach und nach mit Menschen, die … Von Garnelen und King Prawns in dieser Welt weiterlesen

Andreas Beck zügelt das Basler Schauspiel nach München

Der Basler Theaterdirektor Andreas Beck zeigt in seiner ersten Spielzeit am Münchner Residenztheater ein Best-of seiner tollen Zeit in Basel. Wir wissen: Die Ära Beck in Basel ist noch nicht vorüber. Aber sie ist eine mit München geteilte. Der Basler Theaterdirektor wird im Oktober in München eine neue Ära begründen. Mit im Gepäck für seinen Neubeginn am Residenztheater hat er einen Grossteil des vorzüglichen Schauspielensembles … Andreas Beck zügelt das Basler Schauspiel nach München weiterlesen

Mit Handke und Schorsch Kamerun auf Irrwegen bis in den Schwanensee

Schorsch Kamerun führt mit «Spuren der Verirrten» nach Peter Handke durch ein geheimnisvoll hybrides und reizvoll verwirrendes Theater-Gesamtkunstwerk. «Hallo, ich heisse Thomas Seel», begrüsst der hagere Mann die Zuschauer, «ich habe heute Abenddienst.» Und wie er das hat. Thomas Seel ist besser bekannt unter seinem Künstlernamen Schorsch Kamerun, Mitgründer und Sänger der Hamburger Punk-Band Die Goldenen Zitronen, Barbetreiber sowie als Performer und Regisseur Dauergast an vielen … Mit Handke und Schorsch Kamerun auf Irrwegen bis in den Schwanensee weiterlesen